Erwacht zum Leben im Geist der Freiheit

Kapitel: Medien / Friedensstraße / HR4-Interview  -  Navigation: rundes Menüsymbol

HR 4 Radio Interview über Hochstädten


„Unsere eigene Umgehung” oder „Straße des Friedens” - das befahrbare Friedensmal. Die Geschichte, warum sich Hochstädter Bürger eine eigene Straße als Umgehung selbst bauten.

Träger des Projektes: Friedensmal Wendepunkt e. V.

Für den Verein ging es darum, die Idee der Friedens- und Freiheitsstätte, die gerade oben auf dem Berg gebaut wurde, nach unten ins Tal zu bringen und dort die Idee für die Menschen im Ort praktisch erfahrbar zu machen. Die Idee: Der „Baum des Lebens”, der einen dunklen Bereich durchbricht. Das Leben als durchgeistigtes Wirken in der Welt, wofür der „Baum des Lebens” symbolisch steht, war dann auch tatsächlich an dieser „Straße des Friedens” zu erfahren.

Besuche: